frustrated-2681484_1280

 

Welche Wirkung habe ich auf die Mitarbeiter meiner Praxis?

Geschrieben von Michaela Lückenotto

(Bildquelle: Pixabay)

 

Vor rund drei Wochen war ich eingeladen, einen Workshop für MFAs zu gestalten. Es waren insgesamt zwölf Damen aus vier Praxen vor Ort. Das Thema für den Tag lautete: Umgang mit intensiven Patienten – ein Klassiker. Alles lief prima. Die Teilnehmerinnen waren aktiv dabei und wir arbeiteten verschiedene Situationen mit Patienten aus. In der Pause kam dann eine Aussage, die mich stocken ließ: „Mit unseren Patienten kommen wir schon klar. Haben Sie auch Tipps, was wir mit unserem Chef machen sollen?!“

Die erste Frage, die mir in den Sinn kam: Oh, ist der Praxisinhaber sich seiner Wirkung auf die Mitarbeiter bewusst?

Laut einer Umfrage glaubten 83 von 100 Führungskräften, dass ihre Mitarbeiter sie als kooperative Vorgesetzte einschätzen. Tatsächlich wurden 86 von 100 als mehr oder weniger autoritär bezeichnet.

 

Wie und womit die passende Wirkung erzielen?

Eine hohe Priorität im Rahmen der Mitarbeiterführung hat die Etablierung einer Feedback-Kultur. Sie ist die Basis für ein gutes Miteinander und macht so wirksame Zusammenarbeit im Team erst möglich.

Führen und Entwickeln von Mitarbeitern dient dem wirtschaftlichen Erfolg. Mitarbeiter sind mit, die wichtigste Säule. Zur Erreichung der Praxisaufgaben benötigen Sie Unterstützer sowie smarte Ziele.

Achten Sie dabei auf eine gelebte Unternehmenskultur, da dies zukünftig immer wichtiger wird. Mitarbeiter wollen Stolz auf das Unternehmen und ihren Chef sein. Helfen Sie also den Mitarbeitern, sich für ein Ziel zu begeistern, das sie mit Stolz erfüllt.

Unternehmerisches Denken wird unterstützt durch Projektvereinbarungen und regelmäßige Gespräche. Wechseln Sie von der Beurteilung zur Förderung und helfen somit jeden einzelnen Mitarbeiter, sich so oft wie möglich auszuzeichnen. Lob ist Nahrung für die Seele. Das spornt an. Unterstützen Sie ihre Mitarbeiter aus Fehlern zu lernen, um nicht bei der Rechtfertigung stehen zu bleiben.

Führung ist immer Kontrolle. Überprüfen Sie daher von Zeit zu Zeit, ob die Ziele nicht bloß auf dem Papier stehen, sondern in den Herzen der Mitarbeiter lebendig sind. Kluge Chefs nutzen die positive Kontrolle immer als Anlass zum Loben! Erwischen Sie Ihre Mitarbeiter dabei, wenn sie ihre Aufgaben gut machen.

Fehler sind da und werden auch in Zukunft passieren. Verbundene Mitarbeiter wissen, dass es gilt daraus zu lernen. Daher ist eine gute Fehlerkultur eine gute Basis, neben der Kommunikationskultur. Keine Angst zu haben ist die beste Voraussetzung für Weiterentwicklung. Bei Fehlverhalten wird Tadel ebenso erwartet, wie Lob bei guten Leistungen. Bleiben diese aus, wird dies häufig als Führungsschwäche ausgelegt. Die positive Herausforderung liegt in der Wertschätzung. Hart in der Sache und weich zum Menschen.

Sehr wirksam ist der wertschätzende Ablauf im Kritikgespräch. Sehen Sie besonders in Stresssituationen die Person als ganzen Menschen und nicht nur einzelne Verhaltensweisen. Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter, das negative Ereignis selbst zu verurteilen, um nicht bei der Rechtfertigung stehen zu bleiben.

Zufriedene und motivierte Mitarbeiter führen zu weniger Fluktuation und zu einem positiven Image. Gute Kommunikation und Zusammenarbeit motivieren, die persönlichen Ziele mit denen der Praxis zu verbinden und umzusetzen. Alle Personen in der Praxis profitieren davon, da sie sich persönlich und medizinisch gut aufgehoben fühlen.

Fokussieren sie ihre Aktivitäten konsequent auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter. Die persönliche Anteilnahme wirkt höchst imagebildend und steigert langfristig ihren Ertrag und die Stimmung in der Praxis.

Etablieren sie eine wertschätzende Praxiskultur mit dem Fokus auf pragmatische Lösungen und klare Kommunikationsstrukturen. Ein Sprichwort sagt: Alles Gelingen hat sein Geheimnis. Alles Misslingen seine Gründe. Überlassen Sie den Erfolg ihrer Praxis nicht dem Zufall, gestalten sie diesen.

Sie wünschen sich Begleitung und Unterstützung in Mitarbeiterthemen, dann sprechen Sie mich an. Ich freue mich darauf.

 

Bis dahin

Ihre Michaela Lückenotto

 

 

Rückmeldungen von Seminar-Teilnehmern:

Ihr Seminar hat mich verblüfft und überzeugt, Danke!

Dr. Stephan Droste

 

Sie möchten das hier angerissene Thema vertiefen und uns kennenlernen? Sie haben Interesse, vom Kennen ins Können zu kommen? Oder es interessiert Sie meine/unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Geben Sie mir/uns ein paar Stichworte und etwas Zeit und wir nehmen uns dessen in einem der nächsten Blogs gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

            Lernen Sie uns kennen  >